Ein herzliches Hallo! Mein Name ist Daniel und ich möchte mich dir vorstellen. Gross geworden im schönen Girenbad habe ich schon von klein auf eine Beziehung zur Natur und der damit verbundenen Ruhe entwickelt. Gerne machte ich mir die Hände schmutzig im Sandkasten sowie in den rundumliegenden Wäldern. Rückblickend hatte ich eine schöne und geborgene Kindheit.

Später auf meinem Lebensweg, vor allem während meiner Schulzeit und meiner Lehre war ich oft mit Überforderung, Wut und Angst konfrontiert. Diese Emotionen waren ein ständiger Begleiter durch diese Zeit, da ich mit dem System an sich nicht klargekommen bin. Zusätzlich wurde die gesamte Situation durch die Scheidung meiner Eltern und durch die psychische Erkrankung eines Elternteils stark negativ beeinflusst. Mein Gespür für Körper, Geist und Seele hatte damals einen kleinen Stellenwert. Stattdessen lenkte ich mich in meiner Jugend mit Alkohol, Cannabis und Nikotin ab.

 

Kurz vor meinem Lehrabschluss erlebte ich dann das einschneidendste Ereignis meines Lebens. Einschleichend begannen sich Probleme mit meiner Verdauung anzubahnen. Symptome wie Bauchkrämpfe, Blähungen, Durchfälle, Blut im Stuhl, Dehydration und Antriebslosigkeit waren im Alltag allgegenwärtig. Probleme im Beruf, sozialer Rückzug, Depression, Unsicherheit und Angst waren dann die Folgen davon.

 

Ahnungslos und verzweifelt was mit mir los ist und was ich dagegen machen konnte, ersuchte ich mir viele Male Hilfe von verschiedenen Ärzten. Dann die Diagnose: Colitis ulcerosa (chronisch entzündeter Dickdarm). Da ich keine Ahnung von Medizin hatte war ich sprachlos. Es fühlte sich an, als ob sich meine Welt um ein grosses Stück verkleinert hätte. Mir wurde gesagt, dass diese Krankheit nicht heilbar sei, nur behandelbar. Da ich zu dieser Zeit keinen Anhaltspunkt hatte, durchlief ich eine Periode von verschiedensten Medikamenten und Behandlungsmethoden. Immer mit dem gleichen Behandlungsablauf: Es half zu Beginn und wirkte nach einiger Zeit nicht mehr. Voller Frustration entschied ich mich irgendwann keine Medikamente mehr einzunehmen und jegliche schulmedizinische Behandlungsform abzulehnen, was im Nachhinein die Beste Entscheidung meines Lebens war. Ohne medikamentöse Behandlung, entwickelte ich nämlich wieder eine Beziehung zu meinem Körper, was ihm gut tut und was nicht. Meinen Lebensstil und Ernährung habe ich vielmals angepasst, Neues ausprobiert und mich immer mehr informiert. Jetzt nach einigen Jahren habe ich gelernt, eine stabile und harmonische Beziehung zu mir und meinem Darm zu pflegen.

Durch die Unterstützung meiner besten Freunde konnte ich diese lange Phase an Krankheit, Angst und Depression überstehen. Dave brachte mich in Kontakt mit Sport, Kampfsport, Ernährung, Yoga/Meditation, Selbstreflexion und Spiritualität. All diese Aspekte halfen mir sehr durch diese schwere Zeit und unterstützen mich heute immernoch jeden Tag, dafür bin ich Dave auf ewig dankbar!

 

Alternativ begann ich mich für neue Therapien zu interessieren und probierte diese aus: Naturheilkunde, Hypnose und schamanische Rituale wie den Besuch einer Schwitzhütte und eines Heilkreises. All diese Therapieformen haben bei mir nachhaltige Wirkungen erzielt.

In meiner Entwicklung haben sich 3 Grundpfeiler gebildet, mit denen ich gelernt habe, meine Ziele und Wünsche zu visualisieren und zu erreichen. Diese sind Selbstermächtigung, Verantwortung übernehmen und Transformation. Meine Gefühle, Sensibilität, Empathie und Selbstliebe haben sich dadurch stark entfaltet. Ich habe gelernt Emotionen nun anzunehmen, zu akzeptieren und in nützliche Energien zu verwandeln. Mein Dasein ist nicht mehr durch meine «Erkrankung» oder Vergangenheit definiert. Vielmehr habe ich die Ansicht erhalten, dass dieses Leid als Prozess diente um mich selber kennenzulernen und meine Existenz neu zu definieren.

Mit meinen Erfahrungen, Wissen und meiner Empathie ist es zu meiner Aufgabe geworden, Menschen beizustehen und ihnen helfen sich selbst zu helfen. Um diese Bestimmung zu erfüllen, entschied ich mich, eine Ausbildung als Naturheilpraktiker (TEN) zu beginnen. Durch diesen Bildungsgang bin ich befugt, alternative Therapien zu praktizieren und verschiedenste Leiden und Krankheitsbilder zu lindern und zu heilen.

Es erfüllt mich mit Stolz, ein Mitglied der Pandora Academy zu sein. Durch meine Attribute und Fähigkeiten freue ich mich meinen Teil beizutragen, um dich zu unterstützen deine Verbindung zu Körper, Geist und Seele herzustellen.

 

«Das was du im Herzen hast, wirst du erreichen»

20180529_071543_edited.jpg

Daniel Knecht